Ritter Wase-le von der Zugspitze
1935er Schefflenzer Wasele,
ein Bauländer Müller-Thurgau ohne Prädikat, eine Rebe, die viele Jahre auf Bahndämmen anbaut wurde, deren Wurzel leicht beschädigt ist.
Eine schon etwas ältere Rebe, was aber keinen Einfluss auf die Qualität dieses jungen Weines hat:
geschmacklich neutral, mit durchgegorenem Zuckergehalt, mit fester Säure, ausgeglichener Frische, einem warmen Tannin und leicht fülligem Körper. Wuchtiger Alkoholgehalt und vorsichtiger Abgang.
Alles in allem ein Wein von gefälligem Charakter und runder Harmonie, noch ausbaufähig.
<--- zurück zur Weinkarte!
Reychswappen
Uhuhertzlich Willekumm!

Sippungsfolge

Die Weinkarte
(Sassen Am Odinwald)

Badisch-Sibirisches
Bärenturney

Die Pillkallen-
Sippungen

Aktuelles
aus dem Kantzleramt

Wie komme ich
zur Sibiria-Burg?

Unterschlupf
und Burgfrauenhort

Kontakt
zum Kantzleramt